1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Wirtschaftsnahe Infrastruktur

Ziele

Vorrangiges Ziel der Förderung im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe (GRW) ist die Schaffung von wettbewerbsfähigen neuen Arbeitsplätzen bzw. die Wiederherstellung der Wettbewerbsfähigkeit bestehender Arbeitsplätze in besonders strukturschwachen Regionen. Um dieses wirtschaftspolitische Ziel zu erreichen, werden produktive Investitionen der gewerblichen Wirtschaft und komplementäre Investitionen in der wirtschaftsnahen Infrastruktur gefördert. Eine unternehmensbezogene Förderung, die das Ziel hat, wettbewerbsfähige Arbeitsplätze zu schaffen bzw. zu erhalten, ginge ins Leere, wenn die für die jeweiligen produktiven Investitionsmaßnahmen erforderlichen infrastrukturellen Voraussetzungen fehlen.

Kooperationsnetzwerke/Clustermanagement

Zur Unterstützung der regionalen und überregionalen Zusammenarbeit können auch Kooperationsnetzwerke und Clustermanagement zwischen Unternehmen sowie wirtschaftsnahen Partnern und Institutionen gefördert werden.

Für die Bewilligung von Projekten im Maßnahmebereich der Kooperationsnetzwerke/Clustermanagements sind seit 1. Juni 2013 die Dienststellen der Landesdirektion Sachsen zuständig.

Allgemeine Voraussetzungen

Zuwendungsempfänger sind vorzugsweise Gemeinden, Landkreise und Gemeindeverbände sowie rechtlich selbstständige Unternehmen, deren Gesellschafter überwiegend Körperschaften des öffentlichen Rechts sind und bei denen die Gewinnerzielungsabsicht ausgeschlossen ist.

Bewilligungsbehörden sind die örtlich zuständigen Dienststellen der Landesdirektion Sachsen.

Wortlaut der Richtlinie

Den Richtlinietext finden Sie auf dem REVOSAX-Server der Sächsischen Staatsregierung.

Verzeichnis der Zuwendungsempfänger

Die Bundesländer haben sich freiwillig der Europäischen Transparenzrichtlinie nach Vorgabe der EFRE-Förderung (Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung) verpflichtet.
Danach ist jährlich ein Verzeichnis der Begünstigten mit Vorhaben und öffentlichem Zuschuss im Internet zu publizieren.
Diese Liste beginnt mit dem 01.07.2007.